„Winderwunderland“ in der Marienschule

Einen Ausflug ins Winterwunderland machten die Schüler der Mariengrundschule in der vergangenen Woche: Das war das Thema der Projektwoche, in der sich die Kinder mit winterlichen Themen beschäftigten.

17 jahrgangsgemischte Gruppen standen zur Auswahl, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war. Einige Gruppen beschäftigten sich mit sachunterrichtlichen Themen wie „Vögel im Winter“, „Pinguine“ oder „Leben in der Arktis“, bei anderen ging es eher um handwerkliches Geschick, wie beispielsweise beim Bau von Vogelhäusern oder dem Gestalten von Schneelandschaften in Schuhkartons. Daneben gab es auch die Möglichkeit, winterliche Trickfilme zu drehen oder am Musical „Der Fausthandschuh im Schnee“ mitzuwirken.

Die Ergebnisse der Woche wurden den Eltern und Angehörigen am Freitag präsentiert: Von 12 bis 14 Uhr waren alle eingeladen, in den einzelnen Klassenräumen die Resultate des Bastelns und Werkens zu bestaunen. Zweimal wurde unter großem Beifall das Musical über den Fausthandschuh, den die Tiere des Waldes als Unterschlupf nutzen möchten, aufgeführt. Im Forum sorgte der Förderverein mit Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen, Brezeln, Glühwein und Kinderpunsch für die Möglichkeit, sich zu stärken und auszutauschen.

Foto + Text: Andreas Krüskemper

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.