18. Februar 2024
Messen & Ausstellungen

Einzigartige automobile Delikatessen für Fans

Der Classic & Prestige Salon, ein absolutes Erfolgsformat in der Branche, öffnet am Samstag, dem 2. Dezember 2023 (Preview- und Pressetag: 1. Dezember 2023), wieder für alle Liebhaber exklusiver, leistungsstarker und historisch einzigartiger Automobile seine Tore. Bereits zum 41. Mal findet er im Rahmen der Essen Motor Show statt, die sich als größte jährlich stattfindende Automobilmesse in Deutschland etabliert hat. Auf großzügigen 17.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in den Hallen 1 und 2 präsentiert der Classic & Prestige Salon mehrere hundert außergewöhnliche Exponate, die in ihrer Vielfalt selbst Kenner und Experten noch überraschen. Hinter dem Classic & Prestige Salon steht die S.I.H.A., der mit Abstand erfahrenste Veranstalter der Branche.
Dem Classic & Prestige Salon gelingt auch in seiner 41. Auflage wieder das Kunststück, über viele Grenzen zu blicken und so die gesamte spannende Bandbreite automobiler Leidenschaft zu zeigen. Als etablierteste Oldtimer-Ausstellung und -Verkaufssalon besitzt er einen exzellenten Ruf. Dazu kommen zahlreiche Youngtimer, Super Sport Cars und Prestige-Automobile.
Insbesondere jüngere Fans fesselt besonders die Japan-Meile. Im Fokus des Interesses steht hier unter anderem ein Toyota GT86 Aero aus dem Jahr 2015. Der kultige Straßenumbau profitiert von einem 200 PS starken Vierzylinder-Boxermotor, einer Abgasanlage mit Titan-Endrohren und Carbon-Karosserieteilen. Neben ihm fasziniert ein Toyota Supra Mk4 aus dem Jahr 1993 in beeindruckend makellosem Liebhaberzustand. Bis 2002 hat dieser japanische Sportwagen laufend Optimierungen erhalten. Heute überzeugt er mit einem komplett überarbeiteten, 280 PS starken Twin-Turbo-Motor, Motorsport-Rädern von Rays und einer Drei-Zoll-Abgasanlage.
Dies gilt auch für zwei bedeutende Oldtimer. Ein Lagonda M45 T7 Open Tourer aus dem Jahr 1935 sowie ein Alfa Romeo 6C 2500 Super Sport Cabriolet, 1949 gebaut und von Pinin Farina exklusiv karossiert, erlauben glanzvolle Einblicke in die ruhmreiche Zeit des exklusiven Automobilbaus. Beide treten als Botschafter der Classic-Gala Schwetzingen an, einem internationalen Concours d’Elegance, der jedes Jahr im Spätsommer stattfindet. Dass weiterhin eine riesige Begeisterung in der Oldtimerbranche herrscht, bestätigt auch der Marktbeobachter classic-analytics mit seinem aktuellen Zwischenbericht: Bis November 2023 addierte sich der Wert der zehn teuersten Oldtimer, die dieses Jahr ihren Besitzer wechselten, auf stattliche 177 Millionen Dollar (umgerechnet rund 162 Millionen Euro).
Aussteller wie Besucher erwarten bei der 41. Ausgabe des Classic & Prestige Salons wieder das Ergebnis des Internationalen Concours d’Élé gance, einem der  Höhepunkte der Veranstaltung. Eine Jury aus renommierten Oldtimer-Experten mehrerer Länder wählt aus dem großen Händler-Angebot das eleganteste Automobil zum „Best of Show“. Neben diesem Weltpokal werden Preise in verschiedenen Klassen verliehen.
Ebenfalls als Aussteller treten beim Classic & Prestige Salon einige aktive Fan-Organisationen auf: Der 1. Deutsche Saab-Club e. V., das Abarth 124 CSA Register, der AMC Duisburg 1950 e. V., der Kadett B & Olympia A Club Deutschland e. V. 1987 und der Oldtimer Stammtisch Dortmund-Unna erwarten an ihren Ständen mit zahlreichen interessanten Exponaten die Besucher.
In seiner großen Vielfalt präsentiert sich auch der Motorsport auf dem Classic & Prestige Salon. Als herausragender Vertreter gilt die legendäre Jägermeister Collection, die im Rahmen der diesjährigen Sonderausstellung der S.I.H.A. in Halle 1 auftritt. RUB Motorsport, das engagierte Team der Ruhr-Universität Bochum, zeigt einen lehrreichen Einblick in die internationale Formula Student. An “Einhundert Jahre 24 h von Le Mans” erinnern dagegen die Technikmuseen Sinsheim Speyer, die dieses große Jubiläum in Halle 1 feiern. Mit einem Lotus Evora aus dem Jahr 2011 weisen sie auf ihre aktuelle Sonderausstellung hin, die noch bis ins kommende Jahr läuft. Zudem erhalten die Besucher einen Ausblick auf ein topaktuelles Thema, das 2024 Fans ins Technik Museum Sinsheim locken wird:  klassisches Tuning. Unter dem Motto “Faszination Tuning: VW vs. Opel – Das Carsting” treten die legendären Kontrahenten auf dem Classic & Prestige Salon bereits auf dem Classic & Prestige Salon in einer sportlichen Vorrunde gegeneinander an.
Der Veranstalter S.I.H.A. unterstützt seit vielen Jahren und auch dieses Jahr wieder aus tiefer Überzeugung verschiedene Charity-Aktionen. So präsentieren sich die Stiftung KinderHerz sowie die Lebenshilfe Gießen mit ihrer unübertroffen populären Oldtimerspendenaktion, die inzwischen ihre 29. Auflage erlebt. Gegen eine Spende von nur fünf Euro bietet sie die Chance, einen von zwölf attraktiven Klassikern zu gewinnen. Die ersten beiden Preise zeigen sich den Besuchern auf dem Classic & Prestige Salon in Halle 2: ein Austin-Healey 3000 Mk III (1967) sowie ein Ford Mustang Hardtop Coupé (1966). Das breite und vielfältige Angebot des Classic & Prestige Salons begeistert jedes Jahr Fans und macht Essen zu einem Top-Treffpunkt der Szene. Ob jugendliche Einsteiger, erfahrene Sammler oder begeisterte Fans: Allen garantiert ein Besuch faszinierende Stunden, viele überraschende Einblicke in aktuelle Trends und zahllose Möglichkeiten zum Austausch mit Profis. Nicht zuletzt bietet der Classic & Prestige Salon auch die ideale Möglichkeit, bereits einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Weltmesse für klassische Automobile zu erhalten – die 35. TECHNO-CLASSICA Essen. Sie wird vom 3. bis 7. April 2024 auf über 120.000 Quadratmetern das Ziel aller Auto-
Aficionados werden.

Quelle: Messe Essen
Fotos: Andreas Krüskemper

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert