18. Februar 2024
KonzerteLokales

Schlager trifft elektronische Beats

Der Klutensee erbebte am vergangenen Wochenende, als die Klänge von Schlagerhits und elektronischer Musik das Ufer erfüllten. Die Organisatoren Jan Prohaszka und Dimitrios Athanasiou boten den Besuchern ein unvergessliches Musikspektakel. Seit Jahren beweisen sie regelmäßig, dass diese explosive Kombination ein Erfolgsrezept ist. Und auch dieses Jahr enttäuschten sie ihre Fans nicht. Neben der Hauptbühne direkt am Seeufer sorgte eine zweite Bühne an beiden Abenden – wie gewohnt – für zusätzliche Stimmung.
Los ging es am Freitag mit einem mitreißenden Schlagerabend, der sowohl Jung als auch Alt begeisterte. Die Hauptbühne war der perfekte Ort, um die Schlagerstars hautnah zu erleben. Anna-Maria Zimmermann, Pat, Vroni, Ben Luca, Damiano Maiolini, Miri Leonardo, Davin und Maria Linda sorgten mit ihren Auftritten für unvergessliche Momente. Moderiert wurde das Spektakel von DJ Max.
Gleichzeitig bot die zweite Bühne mit DJ Rocca, der Hits von den 80ern bis zu den 2000ern präsentierte, den passenden Soundtrack für die Feiernden. Doch natürlich stand die Mainstage im Mittelpunkt des Geschehens, wo die Flammen hochschlugen und Hits wie „Was ich will bist du“ das Publikum zum Toben brachten. Die Energie war förmlich spürbar und die Gäste wurden von der euphorisierenden Atmosphäre mitgerissen.
Am Samstag wurde das Gelände am Klutensee förmlich überflutet, als die elektronischen Beats die Menge in einen ekstatischen Tanzrausch versetzten. Von House über Progressive bis hin zu Techno dominierte die elektronische Musik das gesamte Areal. Mit den hochkarätigen Headlinern Le Shuuk, Noel Holler und Pajane gab es kaum noch einen freien Platz. Auch Künstler wie Micha Moor, Deejp, Juf-X und Maxmillion sorgten auf der Hauptbühne für unvergessliche Momente. Gleichzeitig heizten Benster, Verena Becker, Shokkfrost und NMY auf der Jägermeisterbühne die Stimmung weiter an. Das Gelände bebte förmlich unter dem energetischen Rhythmus. Und die Besucher waren von der elektrisierenden Atmosphäre regelrecht gefesselt.

Kurzum: Die zwei Events am Klutensee boten ein gelungenes Erlebnis voller Schlagerhits und elektronischer Beats. Die Vorfreude auf die nächste Auflage war und ist bereits jetzt spürbar.

Text und Fotos: Andreas Krüskemper


Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert